Weblog oder kein Weblog, das ist hier die Frage

Immer wieder diskutieren wir im Rahmen unserer Workshops und Beratungsprojekte die Frage, ob es für ein Unternehmen Sinn macht, einen eigenen Weblog (Blog) zu betreiben. Auf der einen Seite “geistert” in vielen Köpfen die Aussage “Weblogs sind die Lieblinge der Suchmaschinen”, auf der anderen Seite scheuen viele Unternehmen den doch nicht geringen Aufwand, um so ein Weblog am Leben zu halten.

Aus diesem Grund möchten wir im Folgenden auf die “Pros” und “Cons” bei Weblogs eingehen, die wir auch bei unseren eigenen Blog-Projekten immer wieder feststellen.

 

Weblogs – die Lieblinge der Suchmaschinen

Ob die oben getroffenen Aussagen zur besonderen Leidenschaft von Google & Co. für Blogs stimmen, ist sicher schwer nachweisbar. Wir haben zumindest was die Suchmaschinenplatzierung unserer Blog-Projekte betrifft, sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Einige unserer als Weblog betriebenen Online-Portale wie die Initiative Cloud Services Made in Germany haben es auf vordere Plätze geschafft (z.B. zum Suchbegriff “Cloud Services”), andere wie das SaaS-Forum waren dort einmal, sind dann aber “abgerutscht”, wieder andere haben es nie dorthin geschafft.

Tatsache ist: Bei der von uns eingesetzten Blog-Software WordPress – mit mehr als 70 Millionen Installationen derzeit wohl das führende Content Management System für Blogs – lassen sich viele SEO-relevante Aspekte voreinstellen (Header, Tags, Beschreibungen) und teilweise auch automatisieren (Google Sitemap). Und darüber hinaus “zwingt” ein Weblog ja förmlich dazu, neue Inhalte in Form von Blogbeiträgen zu veröffentlichen und wie wir alle wissen, gilt bei Google: “Content is King!”

Die nachfolgende Infografik fasst die wichtigsten Gründe, weshalb Suchmaschinen Blogs generell lieben, nochmals zusammen


Infografik Weblog und Suchmaschinen

 

95 Prozent aller Weblogs sind “tot”!

Ob die Zahl stimmt, weiß ich nicht, allerdings musste ich gerade in den vergangenen Tagen gleich mehrfach feststellen, dass die aktuellsten Beiträge der von mir besuchten Firmenblogs noch aus dem letzten Jahr stammten.

Die Gründe mögen vielfältig sein, aus meiner Bloggererfahrung ergeben sich allerdings die folgenden Hauptgründe für das Scheitern von Blog-Projekten:

  • Zu hohe Erwartungen
    Kaum ist der Blog eingerichtet, wird losgebloggt, bis die Tastatur raucht. Doch bald schon ebbt diese Euphorie ab, wenn sich herausstellt, dass nicht innerhalb kurzer Zeit Tausende neue Blogbesucher und Hunderte an Kommentaren generiert werden können. Und dann ist es mit der Blogger-Karriere meistens schon wieder vorbei.
  • Keine Strategie/kein Plan
    Ohne Content Plan geht im modernen Online Marketing heute einfach nichts mehr. Wenn Sie nicht wissen, wem sie was wann schreiben möchten, ist Ihr Blog-Projekt von vorne herein zum Scheitern verurteilt.
  • Keine Zeit
    Dies ist sicherlich ein ernstzunehmendes Problem. Viele Blogger – insbesondere in Unternehmen – unterschätzen einfach den Aufwand und die Arbeit, die der Betrieb eines Blogs mit sich bringt. Denn da heißt es nun einmal “Bloggen, bloggen, bloggen”. Und zwar nicht per “Copy & Paste” aus der letzten Pressemeldung oder Firmenbroschüre, sondern attraktive, für die Zielgruppe relevante Inhalte.

 

Erfolgfaktor Weblog: Meine Erkenntnisse aus (fast) zehn Jahren als Blogger

Im E-Book “Erfolgsfaktor Weblog” wird auf die beiden Hauptgründe eingegangen, warum sich heute eigentlich jeder, der sich oder sein Unternehmen erfolgreich im Internet präsentieren möchte, auch mit dem Thema Weblog beschäftigen sollte und auf den Hauptgrund hingewiesen, aus dem – zumindest aus unserer Beobachtung – die meisten Weblog-Projekte scheitern.

Zum Abschluss skizzieren wir kurz unsere eigene Blogger-Historie und haben einige, weitere Blogbeispiele, die es unserer Meinung nach wert sind, erwähnt zu werden. An dieser Stelle nochmals der Hinweis aus dem Webinar, dass ich an keinem dieser Weblog-Projekte beteiligt war oder bin bzw. dass die Nennung aus kommerziellen Gründen (Werbung, etc.).

Abschließend die drei vielleicht wichtigsten Erkenntnisse aus einem Jahrzehnt Bloggen:

  • Bloggen macht Sinn! (und Spaß…)
  • Bloggen bringt Ergebnisse!!
  • Bloggen macht Arbeit!!!
E-Book Erfolgsfaktor Weblog – jetzt anfordern