Was ist Content Marketing? – Ein Video klärt auf

ontent-marketing-Alexander-Noack-pixelio.deDefinitionen zu Content Marketing gibt es viele. Google listet bei der Suchanfrage “Content Marketing Definition Deutsch” allein mehr als 1,2 Millionen Suchtreffer! Der Haufe-Verlag und die im Verlag erscheinende Fachzeitschrift acquisa haben sich nun ebenfalls daran gemacht, eine Definition zu erstellen, dafür allerdings das Format eines Erklärvideos gewählt.

Anhand der “Hobby-Bäckerin” und “Social Media-Liebhaberin” Lisa und der erfundenden Firma “Krama”, die Backzutaten herstellt, wird in gerade einmal 150 Sekunden erläutert, worum es sich beim Content Marketing so dreht.

Darüber hinaus liefert das Video eine Definition des Begriffs “Content Marketing” in Textform. Demnach ist Content Marketing eine “kundenzentrierte Marketingmethode, bei der informierende, beratende und unterhaltende Inhalte für die Kundenneugewinnung, Kundenbindung und Imagebildung zielgruppengenau eingesetzt werden.” Abschließend geht das Video auf die Erfolgsfaktoren und Probleme beim Content Marketing ein.

Alles in allem zweieinhalb Minuten, die sich lohnen.



 

Content Marketing als Instrument zur Leadgenerierung für B2B-Unternehmen

Doch was machen die Unternehmen, die keine Backutensilien anbieten und damit auch keine “Lisas” adressieren, sondern Maschinen, Softwarelösungen oder Diensleistungen und damit Frau Müller oder Herrn Meyer in der Huber AG oder Schmidt GmbH? Die sollten sich ebenfalls mit dem Thema Content Marketing auseinandersetzen. Denn unabhängig davon, ob Sie heute im Business-to-Consumer (B2C) oder Business-to-Business (B2B) Geschäft tätig sind, kann das Platzieren attraktiver, auf eine spezielle Zielgruppe ausgericheter Inhalte wichtige Impulse für die Leadgenerierung, also das Gewinnen neuer Vertriebskontakte geben.
 

Wieso ist Content Marketing im B2B-Bereich so wichtig?

Wie in vielen anderen Bereichen hat das Internet auch die Art und Weise, wie Unternehmen miteinander kommunizieren, deutlich verändert. Wenn Entscheider heute Kauf- bzw. Auftragsentscheidungen treffen, erfolgt dies in der Regel auf der Grundlage einer mehr oder weniger intensiven Online-Recherche. Mit dem Einzug von Web 2.0 und sozialen Netzwerken haben die Möglichkeiten, sich über ein Unternehmen zu informieren, weiteren Zuwachs erhalten. Für B2B-Marketing und B2B-Vertrieb bedeutet dies, diese Plattformen zu nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen. Doch „Dabei sein ist alles“ reicht dabei nicht mehr aus. Nur wenn es gelingt, mit interessanten, relevanten Informationen auf sich aufmerksam zu machen, wird es gelingen, die neuen Informations- und Kommunikationsplattformen auch für das eigene Unternehmen sinnvoll zu nutzen.

Darüber hinaus gibt es viele B2B-Bereiche, in denen der reine Vertrieb über Funktionen, Leistungsmerkmale oder den Preis schon lange nicht mehr funktioniert (vgl. IT-Industrie, Maschinenbau, Medizintechnik). Produkte und Standarddienstleistungen sind in den vergangenen Jahren immer vergleichbarer geworden, beim Preis haben mittlerweile in der Regel Unternehmen aus Osteuropa oder Asien eine zuweilen zweifelhafte Führungsrolle übernommen (vgl. Solartechnik). Ein reiner Produkt- und Preis-Vergleich ist für den Kunden heute einfach und schnell über das Internet realisiert, er muss dazu häufig nicht einmal mehr mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen, sondern nutzt entsprechende Online-Angebote (Preissuchmaschinen, Vergleichsportale, etc.).

Das einzige Unterscheidungsmerkmal für viele Unternehmen im B2B-Bereich ist und bleibt eine kundenspezifische technische Kompetenz bzw. Projekterfahrung, die es gilt, zu kommunizieren. Content Marketing-Aktivitäten spielen dabei mittlerweile eine zentrale Rolle.
 

Content Marketing als Instrument zur Leadgenerierung für B2B-Unternehmen

So lautet der Titel eines Whitepapers, in dem wir die wichtigsten Grundlagen zum Thema Content Marketing in Verbindung mit dem Generieren von Erstkontakten zusammengefasst haben. Das Whitepaper steht im Download-Bereich zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Content Marketing-Whitepaper herunterladen

Bildquelle: Alexander Noack / pixelio.de